Interview der DABonline mit Claudia Meixner, Inhaberin von Schlüter-Meixner-Wendt. Und eine frühere Kollegin von mir.

DABonline: Im Architektur-Studium finden sich Frauen und Männer zu gleichen Teilen. In der Führungsebene der Büros sind aber gerade mal zehn Prozent Frauen. Eine erschreckend kleine Zahl. Was glauben Sie, warum das so ist?

Claudia: Die zentrale Frage für die gleichberechtigte Integration von Frauen und Männern in das Berufsleben ist immer noch die der Familienplanung. Das erfolgreiche Arbeiten in der Führungsebene ist immer auch mit großem Einsatz verbunden. Es ist sehr schwer, dies mit Familie unter einen Hut zu kriegen. Aber die Bedingungen verbessern sich.

Sie ist eine der Referenten auf dem DAT – „Deutscher Architektentag“ am 27.09.19 in Berlin.

 

 


Zitat aus DABonline, https://www.dabonline.de/